Image

Reichen Sie jetzt Ihren Beitrag für die ProgMatCon2020 ein!

1. Internationale Konferenz Programmierbare Materialien (ProgMatCon2020), 27. - 29. April 2020 in Berlin

Die ProgMatCon2020 ist die erste wissenschaftliche Konferenz zum Thema programmierbare Materialien. Das Ziel ist es, diesem neuen und interdisziplinären Forschungsfeld eine Plattform zu geben und das immense Potenzial der programmierbaren Materialien zu erschließen. Neben der Entwicklung, dem Design und der Herstellung wird sich die Konferenz auch mit dem Einsatz von programmierbaren Materialien beschäftigen.

Programmierbare Materialien sind form- und funktionsdynamische Materialien, Materialverbünde oder Oberflächen, deren innere Struktur so beschaffen ist, dass sich die Materialeigenschaften und das Verhalten einem Programm folgend reversibel verändern können. Dies wird erreicht, indem die Antwort eines Materials auf ein Signal wie beispielsweise eine Belastung fest in die Materialstruktur einprogrammiert ist. Die Informationsverarbeitung findet somit direkt im Material statt. Mithilfe eines skalenübergreifenden Designs können komplexe mechanische, physikalische und chemische Materialfunktionen dargestellt werden.

Die Komplexität programmierbarer Materialien erfordert einen disziplinübergreifenden Austausch zu dem Thema! Daher möchte die ProgMatCon2020 nicht nur Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Materialwissenschaften ansprechen, sondern Menschen aus angrenzenden Fachbereichen – wie z.B. der Chemie, der Physik, der Biologie, der Informatik, der Verfahrenstechnik, dem Produktdesign oder der Produktionstechnologie – zusammenbringen. In acht Symposien wird diskutiert, wie das Potenzial programmierbarer Materialien gehoben werden kann. Hochkarätige Plenarreferenten behandeln das Thema Programmierbare Materialen aus unterschiedlichsten Perspektiven. Das Feld der eingeladenen Referenten zeigt die Multidisziplinarität des Themas und unterstreicht die Notwendigkeit der Abkehr vom Silodenken hin zu einer neuen Kultur des produktiven wissenschaftlichen Austausches.

Bis zum 20. Januar 2020 können Beiträge zu folgenden Symposien eingereicht werden:  https://www.progmatcon.com/en/abstracts.html

  • Optimal design of mechanical metamaterials and bionic structures
  • Programmable surface interactions and friction
  • Programmable synthesis
  • Shape memory polymers
  •  Manufacturing and upscaling
  • Design ideas from nature
  • Applications and design with programmable materials
  • Mechanical metamaterials

Folgende Plenarvorträge stehen auf dem Programm:

Complex Mechanical Metamaterials
Martin van Hecke, FOM Institute AMOLF, Amsterdam, The Netherlands

New materials for robotics
Cecilia Laschi, The BioRobotics Institute, Scuola Superiore Sant’Anna, Pisa, Italy

Digital Polymers: Emergence of a new class of functional macromolecules
Jean-Francois Lutz, ICS Straßbourg, Straßbourg, France

Self Repairing Cities - an environmental imperative
Mark Miodownik, Materials and Society, University College London, London, UK

Systematic design of programmable materials by topology optimization
Ole Sigmund, Technical University of Denmark, Lyngby, Denmark

Die Konferenz ProgMatCon2020 wird organisiert vom Fraunhofer Cluster of Excellence Programmable Materials CPM.    

Kontakt
Wiebke Beckmann
Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM
Wöhlerstr. 11 | 79108 Freiburg
Telefon +49 761 5142-293
wiebke.beckmann@iwm.fraunhofer.de

 

Veranstaltungshomepage
https://www.progmatcon.com



Zurück zur Übersicht
Facebook Twitter Twitter  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung

(Newsletter abbestellen)