Image

Bericht zur Fortbildung "Werkstofftechnik der Metalle" vom 04. - 06.11.2019 in Aachen

Vom 04. bis 6. November 2019 fand am Institut für Eisnehüttenkunde der RWTH Aachen die diesjährige Fortbildung "Werkstofftechnik der Metalle" unter Leitung von Prof. Krupp und Prof. Münstermann statt.

Verglichen mit den Vorjahren erfolgte eine Anpassung des Programms, um Aspekte der umformtechnischen Verarbeitung metallischer Werkstoffe aufgreifen zu können. Somit schlägt das Programm nun den Bogen von der Legierungskunde, den Kristallstrukturen und der Gefügeeinstellung zunächst hin zu den mechanischen Eigenschaften des Halbzeugs, bevor die umformtechnische Verarbeitung als besonders häufiges Fertigungsverfahren für die Bauteilherstellung vorgestellt wird. Abschließend werden Aspekte des Bauteileinsatzes in den Fokus gerückt, indem Leichtbauprinzipien und typische Einsatzgebiete aus dem Bereich der Energietechnik und Verkehrsinfrastruktur ebenso diskutiert werden wie Korrosionseffekte und Korrosionsschutzmaßnahmen.

Die Gruppengröße von 9 Teilnehmern erlaubte einen intensiven fachlichen Austausch mit den Fortbildungsteilnehmern, der selbst in den Kaffeepausen und dem geselligen Abend fortgesetzt wurde.

Sie haben Fragen zur Veranstaltung? Gerne beantworten wir diese auch persönlich. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Tel.: +49 (0) 2241 2355449   
E-Mail: fortbildung@dgm-inventum.de  



Zurück zur Übersicht
Facebook Twitter Twitter  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung

(Newsletter abbestellen)