Image

Aussteller der WerkstoffWoche 2019: Math2Market GmbH

Bei der Entwicklung von innovativen Werkstoffen, wie Verbundwerkstoffen, Metallen, Keramiken und auch Schäumen, spielt die Ermittlung ihrer Eigenschaften eine große Rolle. Nur so können Werkstoffe für eine Anwendung maßgeschneidert und ihr volles Potential genutzt werden.

GeoDict bietet hier passende Lösungen zur Bestimmung mechanischer und physikalischer Kennwerte, wie den anisotrope Steifigkeitstensor, thermische und elektrische Leitfähigkeit oder Permeabilität. Auch große Deformationen sowie das Bruchverhalten auf Mikrostrukturebene können abgebildet werden. Die Mikrostrukturen können direkt aus dreidimensionalen Bilddaten, wie z. B. CT-Scans importiert werden.

Innovative Werkzeuge, wie die Identifikation von Einzelfasern mit Hilfe neuronaler Netze, ermöglichen eine tiefgehenden statistische Analyse der importierten Struktur. Dank des voxelbasierten Ansatzes können dann Simulationen direkt auf dem Scan durchgeführt werden. Außerdem verfügt GeoDict über leistungsstarken Strukturgeneratoren für Schäume, Faserhalbzeuge und Kornstrukturen, mit denen ein digitale Zwillinge komplexer Materialien erzeugt werden können. So ermöglicht GeoDict durch nie gekannte Einblicke in die Mikrostruktur die Entwicklung einer neuen Generation innovativer Materialien. Durch Reduktion der Zahl der notwendigen Experimente und Prototypen werden Entwicklungskosten eingespart. Außerdem können digital Materialien entwickelt und erprobt werden, die ohne große Anpassungen oder Investitionen in Fertigungsanlagen nicht hergestellt werden können. Höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen genügt GeoDict unter anderem, da gezielt einzelne Parameter einer Struktur manipuliert werden können und man so den Einfluss eben diese Parameter auf bestimmte Eigenschaften ermitteln kann. Darüber hinaus erlauben eine Python- und eine Matlab-Schnittstelle Forschern GeoDict optimal zu nutzen.

Neben der Materialentwicklung bietet GeoDict auch Module zur Filtersimulation, Gesteinsphysik und für die Batterieentwicklung.

https://www.geodict.com/Solutions/Structural-Materials/Structural-Materials.php

Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf der WerkstoffWoche 2019 an unserem Stand-Nr.: 45

Kontakt
Math2Market GmbH
Richard-Wagner-Strasse 1
67655 Kaiserslautern
T +49 631 / 205 605 0
F +49 631 / 205 605 99
info@math2market.de
www.math2market.de



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)