Image

Stellenanzeige: Institut für Metallurgie / Werkstoffumformung

Die Werkstoffumformung im Institut für Metallurgie befasst sich mit umform- und werkstofftechnischen Fragestellungen. Neben Werkstoffentwicklungen metallischer und hybrider Werkstoffe stehen Themen zur Prozessentwicklung und –optimierung auf experimenteller und/oder simulationswissenschaftlicher Basis im Fokus der Aktivitäten.

In der Werkstoffumformung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen eines über drei Jahre (zunächst) geförderten Projektes eine wissenschaftliche Stelle mit Promotionsmöglichkeit zu besetzen. Dazu suchen wir

eine/n wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter 
Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L


Das bilateral geförderte Projekt – zusammen mit der Universität Straßburg, Frankreich – beinhaltet die Entwicklung von Titan-Polymer-Hybriden als Sandwichstrukturen für biomedizinische Anwendungen.

Ihre Aufgabe: Sie sind für die Prozessentwicklung und termingerechte Durchführung des Projektes verantwortlich und koordinieren die gemeinsamen Aktivitäten zusammen mit Ihrem Pendant auf französischer Seite. Weiterhin bieten Sie für die studentische Ausbildung Studien- und Abschlussarbeiten an, präsentieren Ihre Ergebnisse auf internationalen Kongressen und kooperieren mit Experten aus Forschung und Industrie im Rahmen der speziellen Forschungsaufgabe.

Was Sie mitbringen sollten: Master- , Diplom- oder vergleichbarer Abschluss als Material- oder Werkstoffwissenschaftler/in, auch Maschinenbau/Verfahrenstechnik mit fertigungstechnischem Schwerpunkt. Gute Chemiekenntnisse (Organik) sind von Vorteil, weiterhin Freude und Bereitschaft an der Bearbeitung anspruchsvoller Fragestellungen. Eine strukturierte, selbständige und teamorien-tierte Arbeitsweise ist für Sie selbstverständlich. Grundlagenkenntnisse in der Bedienung von FE-Soft-ware sind hilfreich, daneben sind gute Deutschkenntnisse in Schrift und Rede erforderlich.

Die TU Clausthal strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei vergleichbarer Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen, sofern obige Anforderungen erfüllt sind.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann senden Sie bitte Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung bis zum 14. Juni 2019 an:

Technische Universität Clausthal
Werkstoffumformung im Institut für Metallurgie
Frau Katharina Bednarsky
Robert-Koch-Straße 42
38678 Clausthal-Zellerfeld
E-mail: katharina.bednarsky@tu-clausthal.de
Tel.: (0 53 23) 72-20 14



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)