Image

Liebe Mitglieder und Freunde der DGM,

im März 2017 traf sich der Beirat der DGM erstmals zu seiner konstituierenden Sitzung. Die seinerzeit noch verhältnismäßig kleine Runde ist zwischenzeitlich gewachsen und setzt sich aus Vertretern aus Wissenschaft, Industrie, Forschungsförderung und Verbänden zusammen.

Während seiner ersten ordentlichen Sitzung im Oktober 2017 beschäftigte sich der Beirat vor allem damit, wie er seine zukünftige Rolle sieht. Als Beirat verstehen wir uns als Beratungsgremien, welches Impulse in den Vorstand und die Geschäftsstelle zu strukturellen Fragestellungen innerhalb des Verbands ebenso wie zu innovativen fachlichen Themen gibt. Der Beirat spiegelt darüber hinaus der Geschäftsstelle, wie neue Ideen und Entwicklungen bei den Mitgliedern ankommen. Wir suchen daher den Austausch und möchten ausdrücklich jeden, der zu DGM-relevanten Themen etwas „auf dem Herzen hat“ auffordern, den Dialog mit uns zu suchen.

Im Rahmen unserer Beratungsfunktion wollen wir uns unter anderem Themen wie der Einbindung der Industrie in das Vereinsleben und der geplanten Lobbyarbeit für die Forschungsförderung widmen. Lebhaft erörtert wurde auch die Frage, wie der Kreis internationaler Wissenschaftler/innen verstärkt angesprochen werden kann. Der Beirat begrüßt überdies die von dem aktuellen Vorstandsvorsitzenden angeregte Stärkung des Frauenanteils in den DGM-Gremien.

Zur Vorbereitung der jährlichen regulären Beiratssitzungen haben wir uns als Beiratssprecherin und -sprecher dazu verpflichtet, vorab Vorschläge zu aktuellen Themen zu erarbeiten. Aus diesem Anspruch heraus resultierte die im April stattgefundene Sondersitzung. Ganz im Sinne eines „Think Tank“ stellte sich ein Kreis von Beiratsmitgliedern unter Anleitung eines externen Moderators der Herausforderung Zukunftsthemen im DGM-Kontext aufzuspüren. Als Vorbilder diente uns unter anderem die derzeit zu beobachtende beeindruckende Dynamik des Themas „Additiven Fertigung“.

Das Ergebnis des sehr offenen und intensiven Ideen- und Meinungsaustauschs mündete darin, dass wir als neuen Innovationstreiber das Thema „Biologisierung der Werkstoff- und Prozesstechnik“ sehen. Die Ergebnisse der Sondersitzung sollen nun auf der Basis eines ersten Diskussionspapiers in einem erweiterten Kreis, insbesondere unter Beteiligung von Kolleginnen und Kollegen, die auf diesem Gebiet bereits aktiv sind, weiter vorangetrieben werden.

In diesem Sinne freuen wir uns auf einen lebhaften Dialog spätestens auf dem DGM-Tag im September in Darmstadt.

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. Martina Zimmermann                               

Sprecherin der DGM-Beirat 

Technische Universität Dresden 

Dr. Oliver Schauerte

Stellvertretender Sprecher der DGM-Beirat

Volkswagen AG

 



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)