Image

Jung-DGM Dresden organisiert erfolgreich einen offenen Gesellschaftsabend

Nach der symbolischen Neugründung der Jung-DGM-Ortsgruppe Dresden im Rahmen des

diesjährigen DGM-Nachwuchsforums und der Werkstoffwoche organisierten die Mitglieder innerhalb

eines Monats bereits die erste Veranstaltung.

Für den offenen Gesellschaftsabend für alle Dresdner, die bereits DGM-Mitglied sind oder sich erst einmal über die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde informieren wollen, machten die Organisatoren im Vorfeld reichlich Werbung: über Aushänge, Soziale Medien sowie kurze "Werbeblöcke" vor einzelnen Vorlesungen an der TU Dresden sollten viele Interessenten auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht werden. Umso erfreulicher war es dann für alle Beteiligten, als an dem Abend in einer gemütlichen und urigen Wirtschaft in Dresden Werkstoffwissenschaft-Studierende sämtlicher Jahrgänge der TU Dresden sowie ein Absolvent und eine Doktorandin gemeinsam an einem Tisch zusammenkamen. Insgesamt 25 DGM-Mitglieder und solche, die es noch werden wollten, folgten zunächst dem Willkommensgruß der Organisatoren und einer kurzen Vorstellung der DGM. Im Anschluss wurden ausführlich die zahlreichen Mehrwerte einer DGM-Mitgliedschaft mit anschaulichen Beispielen aus eigener Erfahrung geschildert. Hierbei wurde deutlich darauf eingegangen, dass viele dieser Vorteile erst durch ein gewisses Maß an freiwilliger Eigeninitiative und im Laufe der Zeit voll zur Geltung kommen. Der restliche Abend bot reichlich Gelegenheit für persönliche Gespräche untereinander, das Kennenlernen der eigenen Kommilitonen anderer Jahrgänge und einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch in geselliger Runde. Davon waren sechs Studierende offensichtlich so sehr begeistert, dass sie noch am selben Abend die Anträge für eine DGM-Basismitgliedschaft ausfüllten. Somit war der erste Gesellschaftsabend der Jung-DGM-Ortsgruppe Dresden für alle Teilnehmer ein voller Erfolg und stellt den Ausgangspunkt für viele folgende Veranstaltungen am MatWerk-Standort Dresden dar. Der Termin für den nächsten Gesellschaftsabend steht bereits fest und wird hoffentlich ebenso viele Interessenten und Neugierige finden.

Alle Teilnehmer der Veranstaltung möchten sich vielmals bei der DGM-Geschäftsstelle für die finanzielle Unterstützung bedanken.



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)