Image

Kickoff Meeting der Arbeitskreise Tomographie und 3D Gefügeanalyse des Fachausschusses Materialographie

Am 26. Januar 2017 fand das erste Treffen, von gleich fünf neu gegründeten Arbeitskreisen innerhalb des DGM Fachausschuss Materialographie in den Räumlichkeiten des Exzellenzclusters - Engineering of Advanced Materials (EAM) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg statt.

Die Begrüßung durch die ortsansässigen Professoren Erik Bitzek, Peter Felfer und Erdmann Spiecker wurde durch einen Übersichtsvortrag von Prof. Frank Mücklich, der maßgeblich an der Organisation beteiligt war, abgerundet. Unter dem Titel des Vortrags: »Das Gefüge weiß alles – 3D-Gefügeforschung auf der Mikro-, Nano-, und atomaren Skala« wurden nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Beteiligten die ersten Diskussionen und Vernetzungen der Anwesenden in der Kaffeepause fortgesetzt. Bevor es in Gruppenarbeit um die inhaltliche Ausrichtung der einzelnen Arbeitskreise ging, wurde noch ein themenübergreifender Vortrag mit dem Titel »Die Digitale Transformation der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik« von Prof. Chris Eberl gehalten, der auch die „fachfremden“ Informatiker und angewandten Mathematiker eingebunden hat, um die materialwissenschaftlichen und werkstoffwissenschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anzugehen.

Am Nachmittag präsentierten die engagierten Mitglieder der einzelnen Arbeitskreise die Ziele, Aufgaben und Herausforderungen denen sie sich annehmen wollen. Die folgenden fünf neuen Arbeitskreise sind damit konstituiert:

- Atomsonden-Tomographie

- Elektronen-Tomographie

- Materialographische Tomographie

- Röntgen-Tomographie

- 3D-Data-Science

Insgesamt herrschte eine entspannte aber doch sehr zielstrebige Atmosphäre. Denn laut eines Teilnehmers ist jetzt die Notwendigkeit gegeben, die Herausforderungen der Zukunft im Bereich der Materialographie anzugehen, sei es technischer bzw. methodischer Natur oder, wie schon angedeutet, zentraler Bestandteil in der digitalen Industrialisierung unter dem Stichwort Industrie 4.0.



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)