Image

84. Sitzung des Fachausschusssitzung Walzen

Unter der Schirmherrschaft der BURGHARDT+SCHMIDT GRUPPE trafen sich am 25. und 26. April 2017 50 Mitglieder des FA-Walzen, um beim gemeinsamen Netzwerken und Austausch mit ihren Gastgebern aktuelle Entwicklungen im Bereich der Bandfertigung kennenzulernen und zu diskutieren.

Die Teilnehmer wurden bereits am Vorabend von den geschäftsführenden Gesellschaftern Herrn Baral und Herrn Kunz sowie Herrn Dr. Henrich, Geschäftsführer der Fa. SCHNUTZ, Teil der B+S Gruppe empfangen.  Beim gemeinsamen Conference Dinner in Pforzheim begann bereits am Vorabend ein intensiver, fachlicher Austausch mit Geschäftsführung und verantwortlichen Mitarbeitern.

Zum Start des folgenden Sitzungstages bedankte sich Herr Baral für das Interesse des Walzfachausschusses der DGM an der BURGHARDT+SCHMIDT GRUPPE, welche in dieser Form seit 2014 besteht und betonte den gemeinsamen Nutzen des fachlichen Austausches im Kreis der Walzfachausschussmitglieder.

Fachvorträge wurden zu folgenden Themen gehalten: „Längsteilen, Querteilen und Streckbiegerichten von dünnsten Materialien mit hochempfindlicher Oberfläche (B+S)“, „Richten mit Mehrwalzenrichtmaschinen (SCHNUTZ)“, „Der CleaningMaster von BREUER“ sowie „Mit Produktion 4.0 zum Werkstoff 4.0 (BFI)“. Mit großem Interesse wurden die Fachvorträge verfolgt und lebhaft diskutiert.
Es folgten Berichte aus den Arbeitskreisen „AK-Nullfehlerphilosophie bei NE-Walzprodukten“, „AK-Walzplattieren“ und „AK-Planheit“.
Es wurde ein Rückblick auf die WerkstoffWoche 2015 und das Symposium Umformtechnik gegeben. Das hieraus resultierende Fachbuch „Walzen von Flachprodukten“ konnte aktuell vorgestellt werden und die Beteiligungsmöglichkeiten an der WerkstoffWoche 2017 wurden besprochen.

Am Nachmittag fuhren die Teilnehmer zu einer Betriebsbesichtigung der Fa. BURGHARDT+SCHMIDT nach Remchingen. In Form einer Hausmesse wurden den Teilnehmer die Konstruktionsabteilung sowie die Produktions- und Montagebereiche detailliert vorgestellt. Die in Endmontage befindlichen sowie versandbereite Anlagen wie Längsteil-, Querteil- und Haspelanlagen konnten begutachtet werden.

Dipl. Ing. Heinrich G. Bauer
VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG, Hanau
Leiter des Fachausschusses Walzen



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)