Image

Tobias Kraus nimmt Ruf auf W3-Professur an der Universität des Saarlandes an

Tobias Kraus, Leiter des Programmbereichs Strukturbildung am INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien, hat den Ruf der Universität des Saarlandes auf die Professur für Kolloid- und Grenzflächenchemie angenommen. Er erhält heute seine Ernennungsurkunde zum Professor für Kolloid- und Grenzflächenchemie in der Staatskanzlei. Im Rahmen einer Doppelberufung bleibt er dem INM als Programmbereichsleiter erhalten und schafft so eine starke Verbindung zur Fachrichtung Chemie der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät.

An der Universität des Saarlandes wird Kraus lehren und Studenten in aktuelle Forschungsarbeiten einbinden; der Schwerpunkt seiner Forschung bleibt weiterhin am INM. Besonders wichtig ist Kraus die enge Kooperation mit den Fachrichtungen Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Pharmazie, Physik und Systems Engineering. [...]

Den Volltext der Pressemitteilung finden Sie hier.



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)