Image

Infotag "Lebensdauerbetrachtung - Auf dem Weg zur Null-Fehler-Anlage"

Im chemischen Apparate- und Anlagenbau ist die Beanspruchung der Komponenten sehr komplex und es treten häufig schwierig zu beschreibende Wechselwirkungen zwischen mehreren Belastungsarten auf. Anlagenkomponenten werden in erheblichem Maße mechanisch beansprucht teilweise sogar bis in den plastischen Bereich hinein. Sie unterliegen gleichzeitig hohen thermischen Belastungen und erfahren während der Nutzung einen korrosiven Angriff.

Hohe thermische Beanspruchungen können nachteilige Veränderung der Materialeigenschaften zur Folge haben. Ebenso haben manche Medien, wie z.B. Wasserstoff, direkten Einfluss auf die Materialeigenschaften und es kommt zu nachteiligen Veränderungen der mechanischen Materialkennwerte. Trotz intensiver Forschungstätigkeit stellt die Beherrschung dieser komplexen Beanspruchungen immer noch große Herausforderungen an den Ingenieur hinsichtlich der Bestimmung der Anlagenbeanspruchbarkeit.

Konzepte für eine hochzuverlässige Auslegung und Modelle zur Vorhersage der Lebensdauer von Bauteilen unter thermischer, mechanischer und korrosiver Beanspruchung gewinnen zunehmend an Bedeutung.

Unter dem Thema "Lebensdauerbetrachtungen- Auf dem Weg zur Null Fehler Anlage“ laden wir alle Interessierten zu einem Erfahrungs- und Ideenaustausch zwischen Forschern, Entwicklern und Anwendern auf dem Gebiet des Anlagenbaus ein, um innovative Impulse für das eigene Aufgabenfeld zu bekommen.

 

Veranstalter & Kontakt:

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main

Dr. Rolf Lenke
Telefon: +49 (0)69 7564-267
Telefax: +49 (0)69 7564-304
E-Mail: lenke@dechema.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Website zur Veranstaltung. 



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)