Image

Liebe Mitglieder und Freunde der DGM,

es ist wieder soweit: Vom 27. bis 29. September treffen sich in Darmstadt Europas Koryphäen und der Nachwuchs der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik zu einem der größten englischsprachigen Kongresse mit angeschlossener Fachmesse im MatWerk-Bereich überhaupt, der „Materials Science and Engineering 2016“ (MSE) an der TU Darmstadt. Hiermit möchte Sie herzlich einladen, ebenfalls dabei zu sein.

Zur letzten MSE 2014 kamen rund 1.400 Teilnehmer – ein einsamer Rekord, den wir dieses Jahr natürlich gerne „knacken“ wollen. Die Chancen stehen gut, denn es gibt wieder ein attraktives Programm, das diesmal mit einem besonderen Highlight aufwarten kann: Gastland sind die USA – und damit eine der wichtigsten Wirtschafts- und Wissenschaftsregionen der Welt. Für Konzeption und Ausrichtung konnte die DGM mit der Materials Research Society (MRS) und der Minerals, Metals and Materials Society (TMS) die beiden größten US-Gesellschaften im MatWerk-Bereich gewinnen. Beste Voraussetzungen also, um über den europäischen Tellerrand hinauszublicken und sich für die Zukunft zu vernetzen.

Besonders aufregend finde ich es persönlich, dass auch an die 50 Studenten von MRS und TMS zur MSE 2016 nach Darmstadt kommen werden. Auf den intensiven Austausch zwischen den jungen Talenten aus Europa und den USA bin ich schon sehr gespannt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine fruchtbare Lektüre des DGM-Newsletters. Und freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen im September zur MSE 2016 in Darmstadt – mit aufregenden Gesprächen, Spaß und tollem Wetter.

Prof. Dr. Oliver Kraft

Vizepräsident für Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)