Image

Prozessingenieur Werkstofftechnik / Gießereitechnik (w/m)

Meotec wurde 2012 als Start-Up von Studenten der RWTH Aachen gegründet. Seit der Gründung befassen wir uns mit der Entwicklung von resorbierbaren Metallen für die Medizintechnik. In Kooperation mit verschiedenen Universitäten wurden für diesen Einsatz bislang Magnesiumlegierungen entwickelt, Fertigungsprozesse ausgelegt und verschiedene Implantatkonzepte im Auftrag namhafter Hersteller aus der Medizintechnik entwickelt und klinisch getestet. Im Rahmen unserer Wachstumsstrategie baut Meotec im Verlauf des Jahres nun eine eigene Produktion für resorbierbare Magnesiumimplantate mit hoher Fertigungstiefe auf. Neben der Entwicklung und Produktion dieser Implantate wird aktuell in verschiedenen Transferprojekten das gewonnene Prozesswissen auch in industrielle Anwendungen in der Automobilbranche sowie der Luft- und Raumfahrttechnik übertragen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir deshalb einen

Prozessingenieur Werkstofftechnik / Gießereitechnik (w/m)

Gesucht wird zum 01.08.2016 ein Mitarbeiter (w / m) mit abgeschlossenem Fach-/Hochschulstudium (Diplom / Bachelor / Master) oder Promotion im Bereich der Werkstofftechnik, Gießereitechnik, oder vergleichbarer Qualifikation. Ihre Aufgabe ist der Aufbau und die Inbetriebnahme einer neuartigen hoch automatisierten Gießzelle zur Herstellung resorbierbarer Magnesiumlegierungen für Implantate, sowie die hiermit verbundene Prozessentwicklung und Optimierung. Weiterhin umfassen Ihre Arbeitsgebiete die nachgelagerte Wärmebehandlung und die Planung und Auswertung werkstofftechnischer Analysen zur Weiterentwicklung bestehender Legierungssysteme. Mittelfristig planen und organisieren Sie die Integration weiterer Produktionsverfahren zur Einstellung der Werkstoffeigenschaften, beispielsweise über umformende Prozesse (Strangpressen, ECAP-Verfahren, u.a.).

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Legierungsentwicklung
  • Weiterentwicklung bestehender und neuer Magnesiumlegierungen für den Einsatz alsImplantat-Material
  • Chemische Analyse; Gefüge Untersuchungen und Bewertung von Legierungsvarianten
  • Betreuung der hausinternen Laborgießerei und Wärmebehandlung
  • Prozessauslegung und –optimierung zur Herstellung und Wärmebehandlungmedizinischer Magnesiumlegierungen
  • Prozessautomatisierung und Qualitätssicherung im Rahmen des QM-Systems
  • Projektmanagement
  • Anwendungsbezogene Produktentwicklung und Projektkoordination
  • Erstellen von Berichten und Projektdokumentation
  • Kommunikation mit benannten Stellen und Bewertung regulatorischer Aspekte

Geboten wird:

  • Einblicke in die Welt der Medizintechnik und der Automobiltechnik
  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung
  • Mitarbeit in einem dynamischen und internationalen Team
  • Umfassende Tätigkeiten in Forschung und Entwicklung von Produkten mit hoher Fertigungstiefe
  • Modernes Equipment und vielfältige technische Möglichkeiten
  • Einblicke und Mitbestimmung von Produktionsabläufen
  • Hohe Eigenverantwortung und kreativer Spielraum für Erfindergeist
  • Zusammenarbeit mit namhaften Firmen der Medizintechnik, der Automobiltechnik und einem umfassenden wissenschaftlichen Netzwerk
  • Möglichkeit zur externen Promotion an der RWTH oder einer anderen Hochschule
  • Beteiligung an Veröffentlichungen in anerkannten Fachzeitschriften und Besuch von internationalen Kongressen

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom / Bachelor / Master) oder Promotion im BereichWerkstofftechnik, Gießereitechnik oder Ingenieurswissenschaften mit Fachrichtung
  • Metallurgie, Werkstoff- oder Produktionstechnik
  • Interesse an medizintechnischen Anwendungen und interdisziplinärem Arbeiten
  • Hohe Motivation und Begeisterungsfähigkeit für technische Innovationen
  • Belastbarkeit, Teamfähigkeit, kommunikative Kompetenz und freundliches Auftreten
  • Gießtechnische Erfahrung ist erwünscht

 

Kontakt:

Meotec GmbH & Co. KG
Pauwelsstraße 17
52074 Aachen

Ansprechpartner:
Herr Christoph Ptock
christoph.ptock@meotec.eu
0241 / 475718-0



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)