Image

Wissenschaftler/in (Postdoc)

Die Technische Universität München betreibt in Garching bei München mit der Forschungsneutronenquelle

Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) eine der leistungsfähigsten und modernsten Neutronenquellen weltweit. Die wissenschaftlichen Instrumente und die Bestrahlungseinrichtungen nehmen eine Spitzenstellung im Bereich der Forschung mit Neutronen und deren technischer Nutzung ein. 

Im Rahmen eines Projekts zu Hochleistungslegierungen im Flugzeugbau suchen wir in Vollzeit (40,1Std./Woche) zum nächstmöglichen Termin eine/n

Wissenschaftler/in (Postdoc) 

Ihr Aufgabengebiet

Sie nutzen Streumethoden wie Diffraktion und Kleinwinkelstreuung mit Neutronen zur Charakterisierung von Ni-Basis Superlegierungen (VDM Alloy 780). In diesem interdisziplinären Projekt werden Ausscheidungen in den Legierungen unter Zug– und Druckbelastung mittels einer neuartigen Prüfmaschine durch Beugungsmethoden charakterisiert. Themen wie Bestimmung der Hochtemperaturphase, Morphologie der Ausscheidungen, Ausscheidungskinetik, Gitterfehlpassungen sowie Einfluss auf mechanische Eigenschaften der Legierung sind typische Forschungsfelder, die wir zusammen mit unserem Kooperationspartner der TU Braunschweig und der Firma VDM Metals GmbH in einem Projekt des BMBF bearbeiten. Für die Forschung steht ein Labor zur Charakterisierung (Röntgendiffraktion, Mikroskopie, Härteprüfung) und Präparation (Schneiden, Polieren, Einbetten, Heizen) von Legierungen zur Verfügung. 

Ihr Anforderungsprofil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Physik, Chemie, Kristallographie, Materialwissenschaften oder Maschinenbau. Sie begeistert die Zusammenarbeit mit Kollegen aus einem technischen Umfeld bei der Findung und Umsetzung konstruktiver technischer Problemlösungen. Wir erwarten eine engagierte und selbständige Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit, Flexibilität und eine ausgeprägte Bereitschaft, sich in neue Fragestellungen einzuarbeiten. Einschlägige Berufserfahrung – idealerweise im Bereich Streumethoden – ist wünschenswert. 

Der hohe Sicherheitsstandard unserer Einrichtung erfordert grundsätzlich eine atomrechtliche Zuverlässigkeitsüberprüfung. Die Aufgaben beinhalten auch den Zugang zu Strahlenschutzbereichen.

Die Stelle wird nach TV-L vergütet und ist befristet. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Dr. habil. Ralph Gilles (Tel.: +49 89 289 14665) 

Bei einer Onlinebewerbung bitten wir Sie die Unterlagen in einer pdf-Datei gesammelt zu schicken. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen bis zum 15.07.2016 an:

 

Technische Universität München

Forschungsneutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II)

Frau Sabine Osorio

Lichtenbergstraße 1; D-85747 Garching

Tel: +49 89 289 14614

personal@frm2.tum.de

www.frm2.tum.de

 

Klicken Sie hier, um die Stellenausschreibung zu laden

 



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)