Image

Symposium: Magnesium – Konjunkturen, Kontexte und Anwendungen im 20. Jahrhundert

Symposium des Geschichtsausschusses der DGM in Darmstadt, am 26. und 27. September 2016. Die Tagung macht sich zur Aufgabe, die Geschichte des Magnesiums im 20. Jahrhundert aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick zu nehmen.

Es soll Gelegenheit gegeben werden, Beiträge zur Geschichte der Legierungen, Verarbeitung, Anwendungen, Unternehmen, Wirtschaftspolitik, Rüstung, Forschung und Entwicklung, „Wirtschaftswunder“, die internationale Entwicklung usw. im 20. Jahrhundert vorzustellen. 

 

Montag, 26.9.2016

10:15 Helmut Maier (Bochum): Begrüßung und Einführung

10:30 Karl-Ulrich Kainer (Hamburg): Entwicklung der internationalen Magnesium-Industrie und Produktionstechnologie ab den 1930er Jahren bis ins „Wirtschaftswunder“

11:15 Karl-Ulrich Kainer (Hamburg): Magnesiumproduktion und -verarbeitung im historischen Film vor 1940

11:45 Anette H. Storeide (Trondheim): Norsk Hydro und das Magnesium: Rüstung als Chance zur Diversifizierung?

12:30 Ende


Dienstag, 27.9.2016

11:00 Helmut Maier (Bochum): Begrüßung (Ergebnisse vom Vortag)

11:15 Lutz Strobach (Berlin-Gatow): Magnesium als Konstruktionswerkstoff in der deutschen Luftfahrt bis 1945

12:00 Klaus Urban (Eichwalde):  Vergessen und wiederentdeckt: Renaissance des Magnesiums – gefördert vom BMBF

13:00 Ende

 

Mehr Informationen zu DGM-Tag finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Symposium finden Sie hier.



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)