Image

Herausforderungen der AM-Serienfertigung

AMA - Additive Manufacturing in Aerospace am 19. und 20. September 2018 in Bremen

Die AMA (Additive Manufacturing in Aerospace) ist eine internationale Konferenz mit integrierter Ausstellung, welche die topaktuellen Entwicklungen der Additiven Fertigung thematisiert. Das Hauptaugenmerk dieser Veranstaltung liegt auf der Luft- und Raumfahrtindustrie jedoch wird auch der Austausch mit anderen Industriezweigen (Automotive, Energie, etc.) und Forschungseinrichtungen gefördert.

In 2018 liegt der Fokus speziell in der additiven Serienfertigung von Metallbauteilen. Dabei sind etablierte Methoden wie Pulverbettverfahren genauso adressiert wie prosperierende Verfahren wie beispielsweise "direct metal deposition".

Das Programm der AMA 2018 gliedert sich in sechs Topics:

Mittwoch, 19. September:
Session 1 - Process Chain for AM Serial Production
Session 2 - AM Related Light-weight Design
Session 3 - Part Testing and Quality Assurance
Panel Discussion - Challenges of AM Serial Production

Donnerstag, 20. September:
Session 4 - High Production Rate AM Technologies
Session 5 - Oral Poster Presentations
Session 6 - Data Handling and Simulation-driven Solutions

Weitere Informationen zu dem (vorläufigen) Programm, der Einreichung von Poster-Abstracts und zur Konferenz im Allgemeinen finden Sie unter www.ama-conference.eu



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)