Image

4SMARTS in Darmstadt zum dritten Mal erfolgreich durchgeführt! Das Symposium für Smarte Strukturen und Systeme bleibt beliebt

Mit rund 80 Teilnehmern und 4 Firmenausstellern fand die 4SMARTS-Tagung mit ausgewiesener Expertenrunde in Darmstatt statt. Am 22. und 23.Mai 2019 drehte sich alles um das interdisziplinäre Themenfeld der aktiven, intelligenten und adaptiven oder kurz: smarten – Strukturen und Systeme.

Prof. Dr.-Ing. Tobias Melz vom Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF sowie Prof. Dr.-Ing. Martin Wiedemann vom Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik, luden zur diesjährigen 4SMARTS ein.

Mit spannenden und unterhaltsamen Plenarvorträgen wurde das inhaltlich und thematisch fokussierte Tagungsprogramm aufgelockert. Beispielsweise referierte Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner, Generaldirektor der European Space Agency (ESA), inwiefern die Raumfahrt und ihre Forschung ein Treiber zur Innovation im Bereich der Materialien, Strukturen und Systemen ist. Die Resonanz der Teilnehmer auf die Fachvorträge war ebenfalls durchweg positiv mit starker Beteiligung in der Diskussion.

Am ersten Abend ließ es sich das Fraunhofer LBF nicht nehmen, im geselligen Rahmen das Institut und seine Tätigkeitsfelder zu präsentieren. Eines seiner Schwerpunkte ist die Adaptronik, was anhand von Exponaten begreiflich gemacht werden konnte.

Ein Highlight der Tagung war die Verleihung des Best Paper Award der 4SMARTS an Paper, welche von Personen unter 30 Jahren eingereicht wurden. Diese Preise in Form von Büchergutscheinen wurden vom Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit ausgelobt und von Prof. Dr.-Ing. Tobias Melz, Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, sowie Prof. Dr.-Ing. Martin Wiedemann, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik verliehen.

1. Platz: „Passive und aktive Lärmreduktionsmaßnahmen für Flugzeuge mit neuartigen Rumpfstrukturen“
M. Titze (V)1; M. Misol1; A. Lehn1; H.P. Monner1
1Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Braunschweig

2. Platz: “Optimizing the electrical conductivity of CNT embedded thin films printed with industrial inkjet technology for strain sensing applications”
D. Kimpfbeck (V)1; S. Gschoßmann1; M. Schagerl1; J. Wagner1
1Johannes Kepler Universität Linz

3. Platz: „Wireless Sensor Networks and Energy Harvesting for Energy Autonomous Smart Structures”
L. Grasböck (V)1; D. Mayer2; S. Herold3; H.P. Monner4; M. Misol4; M. Schagerl5; A. Humer5; M. Nader1
1Linz Center of Mechatronics GmbH; 2Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Darmstadt; 3Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit, Darmstadt; 4Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Braunschweig; 5Johannes Kepler Universität Linz

Weiteres Highlight war der Best Poster Award, welcher unter den acht eingereichten Postern ausgelobt wurde. Die Preisen in Form von Büchergutscheinen wurden vom Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF und vom Shaker Verlag GmbH gesponsert. Die Verleihung der Preise erfolgte durch Prof. Dr.-Ing. Tobias Melz, Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, sowie Prof. Dr.-Ing. Martin Wiedemann, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik.

1. Preis:
„Design of a Steerable Guidewire with Adjustable Tip Stiffness based on SMA Actuators”
Y. Goergen (V)1; R. Chadda2; N. Koev1; P. Motzki1; S. Seelecke3; R. Werthschützky2; M. Kupnik2
1ZeMA - Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik gGmbH, Saarbrücken; 2Technische Universität Darmstadt; 3Universität des Saarlandes, Saarbrücken

2. Preis:
„Auslegung, Aufbau und Validierung einer mit dielektrischen Elastomeraktoren angetriebenen Pneumatikpumpe“
P. Motzki (V)1; S. Hau1; S. Seelecke1
1Universität des Saarlandes, Saarbrücken

3. Preis:
„Wearable piezoelectrets for energy harvesting using human body motion”
Y. Park (V)1; S. Perfetto1; M. Mathes1
1Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit, Darmstadt

Fotos zur 4SMARTS 2019 können über den folgenden Link aufgerufen werden.

Die positive Resonanz der Teilnehmer spornt dazu an die nächste 4SMARTS wieder zu einer erfolgreichen Veranstaltung zu machen.


Konferenzbüro

INVENTUM GmbH
Marie-Curie-Straße 11-17
53757 Sankt Augustin

T +49 (0) 2241 2355449
M 4smarts@inventum.de
https://4smarts2019.inventum.de/home/

 



Zurück zur Übersicht
Facebook Twitter Twitter  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)