Image

DGM-Exkursion zur Lufthansa Technik AG Hamburg ein voller Erfolg!

Am 5. Oktober 2017 fand eine außergewöhnliche DGM-Exkursion zur Lufthansa Technik AG am Standort Hamburg statt. Die Exkursionsteilnehmer erhielten die Möglichkeit, einen Einblick in die Wartung und Überholung von Triebwerken, Fahrwerken und Flugzeugkomponenten zu bekommen.

Neben der Besichtigung der Produkt Division (PD) Engines und PD Aircraft Systems konnten sich beim gemeinsamen Mittag vernetzt und offene Fragen zum Einstieg bei der Lufthansa Technik AG beantwortet werden.

Nach einem kurzen und sehr informativen Begrüßungsvortrag durch Frau Dr. Aenne Köster und einer kurzen Vorstellung der Lufthansa Technik AG durch Herrn Dr. Jan Oke Peters startete die Besichtigung in der PD Engines, in der die Triebwerke von Kurz- Mittel- und Langstreckenflugzeuge gewartet werden. Die sehr interessierten Exkursionsteilnehmer erhielten die Möglichkeit, die verschiedenen Stationen der Triebwerkswartung und -überholung zu besichtigen und bekamen an jeder Station umfassende Erklärungen über die einzelnen Arbeitsschritte – angefangen von der Boroskopie an Triebwerken, bei denen lediglich die Verkleidungen abgenommen wurden, bis hin zu komplett auseinandergebauten Triebwerken, bei denen einzelne Turbinenschaufeln entnommen wurden. Besonders interessant war für die Exkursionsteilnehmer der direkte Vergleich zwischen Bauteilen, welche einerseits erneuert sowie bereits überholt wurden, sowie Bauteilen, welche schon längere Zeit im Einsatz waren. Dabei wurde von Herrn Dr. Peters besonders auf die abrasive Wirkung von Sand als Schwebeteilchen in der Luft eingegangen und die Auswirkungen an ausgewählten Turbinenschaufeln aufgezeigt.

Auch ein Bezug zum Schwerpunktthema der WerkstoffWoche 2017 – der Additiven Fertigung – konnte über Treibstoffdüsen, welche im 3D-Druck-Verfahren gefertigt wurden, hergestellt werden.

Während der gemeinsamen Mittagspause, an der neben Herrn Dr. Peters und Frau Dr. Köster auch zwei Mitarbeiterinnen der Personalabteilung teilnahmen, hatten die Exkursionsteilnehmer die Möglichkeit, offene Fragen zum Einstieg bei der Lufthansa Technik AG als Praktikant, Trainee, im Rahmen von Abschlussarbeiten oder direkt nach dem Studium tiefgründig zu diskutieren.

Nach der Mittagspause wurde der Rundgang weitergeführt und die Produkt Division Aircraft Systems besichtigt. In dieser Abteilung konnten die Exkursionsteilnehmer eine Vorstellung von der Überholung der Fahrwerke – von der Anlieferung über die Demontage bis hin zum Zusammenbau der gereinigten und überholten Teile – erhalten.
Wie auch im Bereich PD Engines konnte auch hier ein Blick auf die im Vergleich zu Laborpraktika riesigen Anlagen zur zerstörungsfreien Werkstoffprüfung geworfen werden.

Abgeschlossen wurde die Besichtigung mit einem Rundgang durch die Airframe Related Components (ARC ®), welche auf Ausbesserungen von Schäden der äußeren Hülle von Flugzeugen spezialisiert ist. Dabei konnten die Exkursionsteilnehmer unter anderem dabei zusehen, wie ein Radom als Flugzeugnase mit Kunststofffasermatten ausgelegt und für die weiteren Bearbeitungsschritte vorbereitet wurde.

Bei der Verabschiedung und der Beendigung der Exkursion konnten die Teilnehmer gar nicht glauben, dass die Zeit so schnell ins Land ging. Der ein oder andere Exkursionsteilnehmer wird sich bestimmt beim nächsten Einsteigen in ein Flugzeug an die Exkursion erinnern und dabei besinnen, welche Umfangreichen Wartungsschritte notwendig sind, um die erforderliche Sicherheit im Flugbetrieb zu garantieren.

Die DGM dankt ihrem langjährigen Mitglied Dr.-Ing. Aenne Köster, sowie Herrn Dr. Peters und die Mitarbeiterinnen der Personalabteilung für die tolle Exkursion.



Zurück zur Übersicht
Facebook  
Dieser Newsletter wird herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (Impressum)
Datenschutzerklärung
Redaktion: Dipl.-Ing. Fahima Fischer
Kontakt: presse@dgm.de

(Newsletter abbestellen)